Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Nachdem der Hauttyp festgestellt wurde, erhält die/der Kundin/e

einen Termin zur Durchführung der ersten Behandlungseinheit.

Zuerst wird eine Hautreinigung vorgenommen.

Danach wird das pulsierte Licht angewandt, und zum Abschluss wird

der Haut mit einer spezifischen Creme Feuchtigkeit zugeführt.

 

 

 

1. Vor der Behandlung

Die Wellenlänge wird an das Melanin der Behaarung sowie des umliegenden Gewebes angepasst. Das intensiv gepulste Licht gelangt so präzise zum Haarfollikel, ohne dadurch die Oberhaut zu beschädigen.

2. Während der Behandlung

Ein Teil der Energie des intensiv gepulsten Lichtes wird von den Haarpigmenten absorbiert. Die Temperatur steigt und wird in Richtung Follikel geleitet. Ein anderer Teil der Energie durchdringt die Lederhaut und wird direkt vom Haarbulbus absorbiert. Ausschließlich mit pulsiertem Licht kann eine Mehrzahl der Keimzellen dauerhaft geschädigt werden, wie sie für das Wachstum der Behaarung verantwortlich sind.

3. Nach der Behandlung

Das geschädigte Haar sowie die Follikel werden anhand eines natürlichen physiologischen Prozesses entfernt, wodurch eine anhaltende Haarentfernung gewährleistet wird.

Worin besteht die Behandlung?

Zuerst wird eine Analyse der/s Patientin/en nach folgenden Bestimmungsmerkmalen durchgeführt: Alter, zu behandelnde Körperpartien, Hauttyp, Farbe und Verwurzelung der Körperbehaarung.

Nachdem das Gerät basierend auf der vorangehenden Analyse eingestellt ist, wird an einem kleinen Bereich eine Testbehandlung durchgeführt, um auf diese Weise die Verträglichkeit der/s Kundin/en zu überprüfen.

Bevor mit der Behandlung begonnen wird, muss die/der Kundin/e eine Einverständniserklärung unterzeichnen, aus der zu entnehmen ist, dass sie/er ordnungsgemäß informiert wurde.

Die Behandlung ist so gut wie schmerzlos, da das System über eine integrierte Kühlung verfügt, mit Hilfe derer einer möglichen Unannehmlichkeit während der Behandlung vorgebeugt wird.